, Nezahat Baradari MdB: „Der Koalitionsvertrag atmet Aufbruch und steht für Zukunft!“
MdB Nezahat Baradari und Bundeskanzler Olaf Scholz

Der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland heißt Olaf Scholz. Er ist der vierte sozialdemokratische Kanzler des Landes unseres Landes und steht für einen historischen Epochenwechsel.

Die Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari (SPD) freut sich über die „fortschrittlichste Agenda, die das Land bisher gesehen hat: Dieser Koalitionsvertrag atmet Aufbruch und steht für Zukunft!“, so die heimische Abgeordnete.

Tatsächlich sind die bisher umfangreichsten Reformmaßnahmen der letzten 16 Jahren geplant: So werden u.a. der Mindestlohn auf 12 Euro erhöht und ein Bürgergeld eingeführt, es wird für bezahlbaren Wohnraum gesorgt und die Arbeitsbedingungen etwa in der Pflege sollen merklich verbessert werden. Die längst fällige Kindergrundsicherung wird endlich eingeführt. „Olaf Scholz bringt den Respekt in Gesellschaft und Politik zurück „, so Baradari.

Für Baradari und ihre Kolleginnen und Kollegen kann jetzt die parlamentarische Arbeit in Berlin beginnen. Die Bewältigung der Corona-Pandemie liege nun im Bundesministerium für Gesundheit endlich in Händen mit Fachkompetenz, wie die Abgeordnete aus Attendorn hervorhebt.

„Wir werden tatsächlich mehr Fortschritt wagen. Und ich begrüße ausdrücklich die Bildung der ersten Regierungskoalition, gemeinsam mit Grünen/Bündnis 90 und FDP. Dies ist der Verdienst von allen in der SPD, ganz besonders von Lars Klingbeil und Olaf Scholz“, so Baradari abschließend.

Anderen empfehlen: